91 Auszubildende haben ihre Prüfung bestanden

Die Übergabe der Ehrenurkunden (v.l.): Thimo Pokornowski (Carl Köster + Louis Hapke GmbH & Co KG), Daniel Thiele (Kühne + Nagel AG & Co KG), Christian Richter (Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen), Andre Sasse (Krage Speditionsgesellschaft mbH). Nicht im Bild: Felix Körner (Dachser SE). (Foto: Birgit Wittenberg)

Feierliche Verabschiedung der Kaufleute für Spedition und Logistik

ALTKREIS BURGDORF (r/jk). Wenn dies kein Grund zum Feiern ist: 91 Auszubildende haben die Prüfung zum Kaufmann / zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung erfolgreich bestanden. Dies nahmen die Teamleiter der Abteilung Spedition und Logistik Birgit Wittenberg und Thomas Klein zum Anlass, eine feierliche Verabschiedung zu organisieren. Neben den ehemaligen Auszubildenden folgten auch diverse Ausbildungsbetriebe der Einladung zur Zeugnisübergabe.
Zu Beginn der Veranstaltung hielt der Schulleiter Gerhard Klaus eine eindrucksvolle Rede und beglückwünschte die ehemaligen Auszubildenden zu Ihren bestandenen Prüfungen, ermutigte Sie aber auch zugleich, Chancen einer Weiterbildung zu nutzen.
Als Vertreter vom Gesamtverband Verkehrswesen Niedersachsen überreichte Christian Richter Ehrenurkunden für vier Prüflinge, die ihre Ausbildung mit der Gesamtnote „sehr gut“ abgeschlossen haben: Felix Körner (Dachser SE), Thimo Pokornowski (Carl Köster + Lous Hapke GmbH & Co KG), Andre Sasse (Krage Speditionsgesellschaft mbH) und Daniel Thiele (Kühne + Nagel AG & Co KG). Für die berufliche Zukunft wünscht er allen Kaufleuten für Spedition und Logistikdienstleistung alles Gute.
Im Anschluss überreichten die Klassenlehrer die Abschlusszeugnisse der Berufsschule. Für die hervorragenden schulischen Leistungen wurden Lisa Forgber (Dachser SE), Leah Knull (Kühne + Nagel AG & Co KG) und Daniel Thiele (Kühne + Nagel AG & Co KG) mit einem Sachpreis geehrt.
Ein besonderer Dank geht an alle Lehrerinnen und Lehrer aus dem Bereich Spedition, die durch einen engagierten Unterricht zu den hervorragenden Ergebnissen beigetragen haben.
Im Anschluss ließen alle die Feierstunde bei einem Glas Sekt und einem konstruktiven Austausch ausklingen.