90-Jähriger stirbt bei einem Wohnhausbrand

(Foto: Feuerwehr Burgdorf)

Brandursache im Peiner Weg nicht mehr feststellbar

BURGDORF (r/jk). Dienstagmorgen, gegen 8.45 Uhr, ist es aus bislang unbekannter Ursache in einem Einfamilienhaus an der Straße Peiner Weg zu einem Brand gekommen (Foto). Der 90 Jahre alte Hauseigentümer hat dabei tödliche Verletzungen erlitten.
Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte eine Passantin Rauchentwicklung an dem Einfamilienhaus bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Bei deren Eintreffen schlugen bereits Flammen aus dem Gebäude. Für den allein anwesenden 90-jährigen Eigentümer kam jede Hilfe zu spät. Rettungskräfte konnten ihn nur noch tot aus dem Badezimmer im Obergeschoss bergen. Nach polizeilichen Schätzungen beläuft sich der Schaden auf 150 000 Euro.
Ersten Untersuchungen zufolge ist das Feuer im Schlafzimmer (Erdgeschoss) ausgebrochen. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen ist die Brandursache nicht mehr feststellbar. Es gibt keine Hinweise, die auf eine Brandstiftung hindeuten.