76 neue Kaufleute für die Speditions- und Logistikbranche

Herausragende Leistung von Nathalie Schäfer: Schulleiter Gerd Klaus (li.) und Christian Richter gratulieren. (Foto: Daniela Rosendahl)

BBS Burgdorf verabschiedete Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung

ALTKREIS BURGDORF (r/jk). Spezialisten bereichern jetzt den Arbeitsmarkt: An der BBS Burgdorf wurden 76 Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung in Anwesenheit vieler Ausbilderinnen und Ausbilder verabschiedet. Schulleiter Gerhard Klaus eröffnete die Veranstaltung mit einer feierlichen Rede und gratulierte den Auszubildenden zur erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung.
Zwei der Auszubildenden, Clemens Grischenig und Nathalie Schäfer, ließen ihre Ausbildung und die Zeit an der Handelslehranstalt Revue passieren. Anschließend richtete der stellvertretende Geschäftsführer des GVN (Fachvereinigung Güterkraftverkehr und Entsorgung im Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen e. V.), Christian Richter, seine Worte an die Auszubildenden und zeigte Chancen auf, die sich durch die kommenden geburtenschwachen Jahrgänge und die sich immer weiter entwickelnde und wachsende Logistik auf dem Arbeitsmarkt ergeben. Er würdigte die Leistungen aller Absolventen und wies auf beste Karrierechancen im Bereich Spedition und Logistik hin.
Besonders honorierte er die herausragende Leistung von Nathalie Schäfer, indem er ihr die Ehrenurkunde des DSLV aushändigte. Richter empfahl die Teilnahme an dem Nachwuchspreis Spedition und Logistik, bei dem der beste Jungspediteur Deutschlands gesucht wird.
Im Anschluss daran überreichten die Klassenlehrer Jens Born, Norbert Kirsch-Klie, Thomas Klein, Andrea de Parade, Antje Spahn-Bonse und Birgit Wittenberg den Auszubildenden die Prüfungszeugnisse der IHK sowie die Berufsschulzeugnisse. Als beste Auszubildende wurde Nathalie Schäfer (Nowatzki Logistik GmbH) geehrt. Sie hat die IHK-Prüfung mit der Note „sehr gut“ bestanden.
Auch Schulleiter Gerhard Klaus und Teamleiterin Wittenberg gratulierten zu diesem hervorragenden Ergebnis und überreichten ein Präsent. Für die Getränke und das leibliche Wohl sorgte Lehrer Stefan Weiss mit seinen Schülerinnen und Schülern, den Service übernahm ein Teil der Schülerinnen und Schüler der Klasse WSL2B und WSL1C.