33 Jahre Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew

33 Luftballons zum Selbsthilfetag in Burgdorf

BURGDORF (r/hhs). Mit dem Auflassen von 33 Luftballons um 12.33 Uhr möchte die Gruppe Burgdorf auf die bundesweite Informationskampagne aufmerksam machen, mit der die DVMB auf ihre Arbeit der letzten 33 Jahre hinweist.
Die Burgdorfer DVMB-Gruppe ist Teil der bundesweit vertretenen Selbsthilfeorganisation. Die Gruppe führt wöchentlich eine Gruppengymnastik durch, die jeweils donnerstags um 18 Uhr in der DRK Begegnungsstätte „Herbstfreuden“, Wilhelmstraße 1b, stattfindet. Außerdem bietet die Gruppe monatliche Treffen zum Informationsaustausch an. Gesellige Veranstaltungen gehören genauso zum Programm wie Vorträge, Klinikbesichtigungen oder kulturelle Angebote.
Der Bundesverband der DVMB wurde 1980 von Betroffenen gegründet, der Landesverband Niedersachsen besteht seit 1989, und die Gruppe Burgdorf wurde mit Hilfe des Landesverbandes Niedersachsen am 20. September 2005 gegründet.
„Von der Erkrankung selbst betroffen, war es mir wichtig in Burgdorf eine Möglichkeit zu schaffen, das spezielle Funktionstraining anzubieten“, erläutert die Gruppensprecherin Allmut Hohmann. Angefangen hat die Gruppe mit 8 Mitgliedern, inzwischen gehören der Gruppe 40 Mitglieder an. „Unser Motto „Bechterewler brauchen Bewegung, Beratung und Begegnung“ wird auf allen Ebenen praktiziert“, freut sie sich über die Entwicklung.