27 Jahre Nikolaus in Schönebeck

Zahlreiche Jungen und Mädchen mit ihren Eltern beim Nikolaus. (Foto: Angelika Obst)

Traditioneller Nikolausbesuch in der Partnergemeinde St. Marien

BURGDORF (r/jk). Die Deutsche Einheit war 1990 gerade einmal vor zwei Monaten vollzogen, da fuhren am 6. Dezember 1990 Hubert Reiß und Wolfgang Buckmann von der katholischen St. Nikolaus-Pfarrgemeinde nach Calbe an der Saale, um am Nikolaustag die Jungen und Mädchen der St. Norbert-Pfarrgemeinde zu beschenken.
Calbe wurde zur damaligen Zeit, auch auf Initiative der Burgdorfer St. Nikolaus-Pfarrgemeinde, Partnerstadt von Burgdorf. 27 Jahre sind zwischenzeitlich vergangen. Am Vorabend des diesjährigen Nikolaustages war es wieder einmal so weit. Der Nikolaus aus Burgdorf besuchte die Kinder der St. Norbert-Gemeinde Calbe und der St. Marien-Gemeinde Schönebeck. Mit einem Sack voller Überraschungen fuhren Nikolaus (Wolfgang Obst) und sein Helfer (Wolfgang Buckmann), begleitet von Angelika Obst und Elke Buckmann, nach Schönebeck an der Elbe.
Dort bereiteten die 50 Jungen und Mädchen, zusammen mit ihren Eltern und den Verantwortlichen der Gemeinde, den angereisten Burgdorfern wieder einmal einen überwältigenden Empfang. In der von Gemeindereferentin Maria Scherbaum organisierten lockeren und fröhlichen Runde wurde viel gesungen, Gedichte zum Nikolaustag und zur Vorweihnacht vorgetragen. Die Jungen und Mädchen erzählten mit bildlichen Darstellungen die Geschichte vom Nikolaus und warum am Vorabend des Nikolaustages die Kinder ihre Schuhe putzen.
Von Anfang dabei ist Wolfgang Buckmann, der zusammen mit Hubert Reiß den Besuch zum jeweiligen Nikolaustag vor nunmehr 27 Jahren ins Leben rief. Nach dem plötzlichen Tod von Hubert Reiß im Februar 2011 stand die Frage im Raum, wie geht es weiter? Für Wolfgang Obst war es damals keine Frage, der Nikolausbesuch in Calbe/Schönebeck darf nicht sterben. Seither ist er der Nikolaus, der die Jungen und Mädchen der Partnergemeinde von St. Nikolaus Jahr für Jahr beschenkt.
Die St. Nikolaus-Pfarrgemeinde dankte Wolfgang Buckmann für sein 27-jähriges Engagement als Helfer des Nikolaus. Obst überreichte daher schon zum 25. Nikolausbesuch dem völlig überraschten Buckmann eine kleine hölzerne Nikolausfigur mit Widmung. Pfarrer Thomas Thorak von St. Marien Schönebeck dankte allen aus der Burgdorfer Partnergemeinde, die die Tradition des Nikolausbesuches alle Jahre weiter fortführen.