2. Burgdorfer Spiele stehen im Mittelpunkt des Weferlingser Dorffestes

Bei den Burgdorfer Spielen steht der Spaß- und Unterhaltungsfaktor im Vordergrund. (Foto: VVV)

Wer hat am 11. August die Nase vorn?

BURGDORF (r/jk). Lebhafte Erinnerungen an die frühere populäre Fernsehshow „Spiel ohne Grenzen“ weckten die als Wettkampf der Ortschaften proklamierten 1. Burgdorfer Spiele, zu denen der Stadtmarketing-Verein im Rahmen des Themenjahrs „Burgdorf: Stadt – Land – Fluss“ beim Pferde- und Hobbytiermarkt im September 2009 eingeladen hatte. Dabei war es zu temporeichen Spielszenen gekommen, in denen sich Schillerslage unter den Augen Hunderter Zuschauer mit vollem körperlichen und geistigen Einsatz den Titel „Beste Ortschaft“ erkämpfte. Vor dem Hintergrund des Dorffestes in Weferlingsen am Sonntag, 11. August, das den Höhepunkt der dreitägigen 100-Jahr-Feier der Freiwilligen Feuerwehr Weferlingsen vom 9. bis 11. August bildet, kommt es nun zu einer Neuauflage des spielerischen Schlagabtausches.
In dessen Verlauf ermittelt ein Schiedsrichterquartett aus Politik und Wirtschaft den neuen Champion unter den Teams der neun beteiligten Burgdorfer Ortschaften und der Kernstadt, als deren Vertreter Mitglieder der Burgdorfer Schützengesellschaft fungieren. Das Dorffest ist in diesem Jahr auch Zielpunkt der FamilienRadTour des jungen VVV, deren Mitfahrer Augenzeugen des kurzweiligen Ortschaftsduells werden.
Schauplatz des Wettkampfes, bei dem der Spaß- und Unterhaltungsfaktor im Vordergrund steht, ist der Dorfplatz Auf dem Brink in Weferlingsen. Die Eröffnungszeremonie mit dem Einmarsch der für ihre Ortschaft antretenden Teilnehmergruppen beginnt um 14.00 Uhr. Um 14.30 Uhr fällt der Startschuss für insgesamt acht Spielstationen, an denen Allgemeinwissen, Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Kreativität und präzise Ortskenntnisse gefragt sind. Für 18.00 Uhr ist die Siegerehrung geplant. An der Ausrichtung ist die gesamte Bürgerschaft von Weferlingsen beteiligt. Wertvolle Unterstützung kommt vom Verein Stadtmarketing Burgdorf (SMB).
Zur Jury gehören Bürgermeister Alfred Baxmann, der Textilunternehmer Jörg Fehling, der Weferlingser Ortsvorsteher Bernhard Kracke und Stadtmarketing-Geschäftsführer Gerhard Bleich. Die einzelnen Teams bestehen aus dem Teamleiter (Ortsbürgermeister oder Ortsvorsteher), sechs Wettkämpfern, zwei Betreuern und einem mobilen Heimatteam in der jeweiligen Ortschaft. Ob Schillerslage seine Position noch einmal verteidigen kann oder sich einer anderen Ortschaft geschlagen geben muss, erleben die Zuschauer im Verlauf des mit Spannung erwarteten Wettkampfnachmittags. Im Umfeld des Dorffestes gibt es ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie, aus dem musikalische Darbietungen mit dem Fanfarenzug Thönse und dem Jugendorchester des Feuerwehrmusikzuges Burgdorf-Hänigsen, ein Kinderfest und weitere Präsentationen (darunter die Ausstellung „Traktoren früher und heute“) herausragen.