1. Kreisklasse startet in die Rückrunde

Herbstmeister Haimar/Dolgen zu Gast beim FC Burgwedel

HANNOVER-LAND (ma). Die lange Winterpause ist nun auch für die Mannschaften auf Kreisebene beendet. Am morgigen Sonntag startet, sofern es die Platzverhältnisse zulassen, die 1. Kreisklasse mit dem 14. Spieltag in die Rückrunde.
Der Tabellenführer TSV Germania Haimar/Dolgen (34 Punkte), TuS Altwarmbüchen II (31), TSV Wettmar (30) und der TSV 03 Sievershausen (26) kämpfen in den verbleibenden 11 Spieltagen um die ersten beiden Plätze, die gleichzeitig den Aufstieg in die Kreisliga bedeuten.
Der Tabellenfünfte TSV Dollbergen 09 dürfte dagegen mit 20 Zählern kaum noch realistische Chancen auf einen der begehrten Plätze haben. Der Abstiegskampf beginnt mit der TSG Ahlten (12 Punkte) auf Platz 10. Auf Rang 11 mit 10 Zählern folgen die Sportfreunde Aligse. Ganze sieben Punkte konnte der SV Adler Hämelerwald II in den bisherigen 13 Spieltagen sammeln und belegt damit den vorletzten Tabellenplatz. Schlusslicht ist der MTV Ilten II mit sechs Zählern. Aufgrund der Staffeleinteilung steigt nur der Tabellenletzte in die 2. Kreisklasse ab.
Am morgigen Sonntag geht es bereits um 13.00 Uhr los. Hier stehen sich dann der Tabellenzweite TuS Altwarmbüchen II und der Tabellenneunte Heesseler SV II gegenüber. Nur mit einem Sieg wird der TuS den Aufstiegsplatz behaupten können, da der Tabellendritte TSV Wettmar gegen den SV Adler Hämelerwald II vor einer vermeintlich leichten Aufgabe steht (Anpfiff in Wettmar ist, wie auf allen weiteren Plätzen, um 15.00 Uhr). Der Tabellenführer TSV Germania Haimar/Dolgen muss sich beim FC Burgwedel (Platz 7) behaupten, wollen sie die Führung weiter ausbauen. Der TSV 03 Sievershausen ist Gastgeber gegen die abstiegsgefährdeten Sportfreunde aus Aligse. Nur mit einem Drei-Punkte-Erfolg können sich die TSVer weiter Chancen auf Platz 2 ausrechnen. Aber auch die Sportfreunde benötigen ihrerseits dringend die Punkte, um die durchaus heikle Situation zu entschärfen. Schwer wird es für das Schlusslicht vom MTV Ilten II beim Tabellenfünften TSV Dollbergen 09. Sollte nicht etwas Zählbares für den MTV herausspringen, wird die „Rote Laterne“ weiter in Ilten bleiben. Der FSC Bolzum/Wehmingen (Platz 8) empfängt den Tabellensechsten vom TSV Engensen II. Während die Gäste zumindest noch die Chance haben, sich in der Rückrunde bis auf Platz 4 zu verbessern, dürfte der FSC in dieser Saison nicht über einen Platz im Tabellenmittelfeld hinauskommen. Spielfrei an diesem Wochenende ist die TSG Ahlten.
Auch für die Mannschaften der 2. Kreisklasse geht es in die Rückrunde. Das Augenmerk liegt hier insbesondere im Aufstiegskampf, zumal mit dem 1. FC Burgdorf und dem MTV Immensen zwei renommierte Altkreisteams mit dabei sind, die sich ein „Kopf an Kopf“ Rennen um den zweiten Aufstiegsplatz liefern. Kaum noch einholbar wird hier jedoch der Tabellenführer TSV Ingeln/Oesselse sein, der bereits acht Punkte Vorsprung auf Platz 2 vorweisen kann. Am morgigen Sonntag geht der Tabellenzweite 1. FC Burgdorf (29 Punkte / 67:22 Tore) gegen den Tabellenneunten vom SV 06 Lehrte II als klarer Favorit in die Begegnung. Wesentlich schwerer dürfte dagegen der Auftakt für den punktgleichen Tabellendritten vom MTV Immensen (29 Punkte / 49:22 Tore) sein, der gleich beim souveränen Tabellenführer TSV Ingeln/Oesselse gefordert ist. Spielbeginn jeweils um 15.00 Uhr. Beide Teams, die Burgdorfer und auch die Immenser, stehen unter Zugzwang, da mit dem TSV Krähenwinkel/Kaltenweide III (13.30 Uhr gegen den TSV Katensen) und dem SV Uetze 08 II (15.00 Uhr gegen den TSV Isernhagen) noch zwei weitere Mannschaften in Lauerstellung liegen.