1. FC Burgdorf darf noch hoffen

MTV Immensen gewinnt Derby gegen Germania Arpke

HANNOVER-LAND (ma). Mit dem 26. Spieltag endete am vergangenen Sonntag auch die Saison in der 1. Kreisklasse Hannover-Land, Staffel 1. Bis auf den begehrten dritten Platz war bereits vorher alles entschieden. In die Kreisliga aufgestiegen ist der MTV Immensen und der TSV Ingeln/Oesselse. Runter in die 2. Kreisklasse müssen dagegen der FC Rethen und der SSV Kirchhorst.
Im direkten Duell um Platz 3 benötigte der 1. FC Burgdorf im Spiel gegen den Tabellenvierten FC Burgwedel mindestens ein Remis, um sich als Tabellendritter die Chance auf die wahrscheinliche Aufstiegsrelegation zu wahren. Am Ende hieß es 3:2 für den 1. FC, der nun hoffen darf, um auf Umwegen den Aufstieg in die Kreisliga noch zu schaffen. Der FC Burgwedel beendet die Saison aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber dem SC Wedemark, der gegen den TSV Engensen II zu einem 2:0-Erfolg kam, auf Rang 4. In Immensen setzte sich der gastgebende MTV im Nachbarschaftsderby vor großer Kulisse gegen den TSV Germania Arpke mit 4:1 durch und feierte am vergangenen Sonntag nicht nur den 23. Saisonsieg sondern auch den Aufstieg und die Meisterschaft. Nur zu einem knappen 2:1-Sieg kam dagegen der Tabellenzweite TSV Ingeln/Oesselse beim Absteiger FC Rethen. Zu einem 3:2-Auswärtserfolg kam der Tabellendrittletzte TSV Friesen Hänigsen beim Tabellensechsten TSV Kleinburgwedel. Rauf auf Platz 8 ging es für den MTV Ilten II, der gegen das Schlusslicht vom SSV Kirchhorst einen 3:0-Sieg einfahren konnte. Auch die Sportfreunde Aligse verbesserten sich durch einen deutlichen 5:0-Sieg über den TuS Altwarmbüchen II auf Platz 10. Der TuS beendet die Saison als Tabellenneunter.