Adventliches „Alpenglühen“ in Immensen

Am Stand des MTV Immensen schenkte Diana Grobe (l.) zum fröhlichen „Alpenglühen“ ein. Foto: Georg Bosse
Burgdorf: Georg Bosse |

Nicht kommerzieller Weihnachtsmarkt ist bereits Tradition

IMMENSEN (gb). Adventskränze und Weihnachtsmärkte gehören im Monat, in dem der Heilige Abend gefeiert wird, einfach dazu. Der Weihnachtsmarkt in Immensen ist schon eine ganze Weile fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders der Lehrter Ortschaft, der am vergangenen Adventssamstag von Ortsbürgermeister Falk Kothe und Ortsbrandmeister Rainer Fricke offiziell eröffnet wurde.
Rainer Fricke steht nicht nur den Kameraden/innen der Freiwilligen Ortswehr Immensen vor, sondern ist auch Mitglied des Ortsrates und Vorsitzender des Feuerwehr-Fördervereins, der seit 17 Jahren für die Organisation der vorweihnachtlichen Veranstaltung verantwortlich zeichnet. „Unser eintägiger Weihnachtsmarkt hat sich im Laufe der Jahre immer weiter entwickelt und ist in Immensen bereits zu einer Tradition geworden. Des Weiteren können wir auf die nicht kommerziellen Angebote und Aktionen wirklich stolz sein“, so Fricke.
In diesem Jahr glänzte der Immenser Weihnachtsmarkt „Am Fleith“ mit über 30 Buden und Ständen, mit unterhaltsamen Auftritten der lütten Tanzkinder (“TaKis“) und der Nachwuchsformation „Colours“ des MTV Immensen, mit dem Lehrter Rock & Pop-Chor „Voices in Change“ sowie mit einer beeindruckenden Leistungsschau der ehrenamtlichen Feuerwehrleute auf dem Schützenplatz. Und für ein besinnliches Platzkonzert hatten sich die Immenser das Jagdhornbläsercorps Burgwedel/Thönse eingeladen.
Aber was ist schon ein zünftiger Weihnachtsmarkt ohne Gaumenfreuden und Geschenkideen. Während für das leibliche Wohl der großen und kleinen Gäste die Immenser Jäger mit Portionen lecker dampfender Wildgulaschsuppe sowie die gut gelaunten Brandbekämpfer mit ihrer Bratwurst-Grillstation sorgten, war am geschmückten Stand des MTV Immensen „Alpenglühen“ mit heißem Kirschsaft angesagt. Wer aber noch auf der Suche nach kunsthandwerklichen Advents- und Weihnachtsgeschenken war, war in der angrenzenden Fahrzeughalle der Ortswehr genau richtig. Die Fülle des Angebots an Tannenkränzen mit Kerzen und anderen prima Präsentideen ließ keine Wünsche offen.